Präzises Hellsehen mit Schweizer Medium Kassandra. Hellsichtig ohne Hilfsmittel.
Jetzt anrufen für mehr Klarheit und Zuversicht. Montag - Samstag 10 Uhr bis 22 Uhr 0901888955 / Min Fr. 2.50

Hellsehen telefonisch ohne Voranmeldung

Hellsehen persönlich und anonym, kein Callcenter oder Line. Suchst du eine seriöse Hellseherin welche Dir nicht die Karten legt, sondern angeboren hellsichtig ist und Dir eine genaue Zukunftsprognose gibt? Eine Hellseherin die ein offenes Ohr für Dich hat und der Du alles anvertrauen kannst? Sei es für Dein Privatleben oder Berufsleben egal welches Thema, dann bist Du bei mir goldrichtig. 

Hellsehen jetzt anrufen 0901 888 955 Min / Fr. 2.50 Mo - So 9 Uhr bis 22 Uhr. 


Tarot Kartenlegen

Hellsicht ohne Kartenlegen

Da ich hellsichtig bin ohne Kartenlegen, möchte ich Dir trotzdem die Geschichte des Tarot Kartenlegens erläutern. Hier findest Du Informationen wie ich als Hellseherin arbeite. Das Kartenlegen wird eher von sensitiven Beratern angewendet und eigentlich nicht von einem hellsichtigen Medium.

Durch meine Arbeit ist mir aufgefallen, dass mir die Geistige Welt mehr hilft, wenn ich die Karten nicht verwende. Für mich war es ein ganz klares Zeichen in welche Richtung ich gehen soll. Mit welcher Ernsthaftigkeit ich arbeiten soll.

Woher kommt das Tarot Kartenlegen   

Hellsehen Tarot Kartenlegen Kassandra Schweiz. Durch meine angeborene Hellsicht auch ohne Hilfsmittel und mit Tarot Kartenlegen, gebe ich Dir eine treffsichere Zukunftsprognose auf Fragen, welche Dich beschäftigen. Dazu sage ich Dir wann Deine Ereignisse eintreffen werden. Wenn Du Lebensberatung oder Hilfe brauchst, biete ich Dir gerne Lösungen an.

Das Tarot Kartenlegen wurde hauptsächlich im 14 Jahrhundert Frankreich praktiziert. Es wird erzählt, dass das Tarot bereits 2170 vor Christus entstand ist. Wo genau der Ursprung der liegt, ist bis heute unbekannt. Im Jahr 1420 entstand das erste europäische Deck. Das Deck der Götter und es bestand so wie das noch heute zum Tarot Kartenlegen verwendete Deck, aus 78 Karten. Ab dem Jahre 1753 wurden das Tarot zum ersten Mal in Europa für das Hellsehen verwendet. Man unterteilt die Karten in die grosse und in die kleine Arkana. Neben der Möglichkeit beim Kartenlegen die Karten als Ganzes zu deuten, besteht auch die Möglichkeit, nur nach den Personenkarten oder auch nur nach Zahlenkarten zu deuten. Ob Tarot Kartenlegen persönlich oder am Telefon, beides braucht absolute Konzentration. Da es im Tarot verschiedene Kartendecks gibt, hat man die Möglichkeit, das auszuwählen, welches am besten zur Frage passt. Dafür gibt es keine Regeln, jeder Kartenleger entscheidet aus dem Bauch heraus.

Heute werden für das Tarot Kartenlegen am meisten das Waite Tarot und das Crowley Tarot Rider verwendet. Der Unterschied ist nur die Art der Darstellungen. Mit dem Tarot verwandt und ebenfalls zum Karten legen geeignet, sind die Lenormand –Karten. Der Namen kommt von  der französischen Kartenlegerin Marie Anne Lenormand. Im Gegensatz zu den  Tarot Karten besteht ein Lenormand - Kartendeck nur aus 36 Karten, die aber auch aussagekräftig gestaltet sind.


Hellsehen ohne Hilfsmittel